Projekt 3 – Ein Projekt im Sinne der Sicherheit für unsere Jugendlichen

Letzten Donnerstag gab es für die Schüler der 3. Klassen eine willkommene Abwechslung – das Projekt 3. Darunter versteht man eine Veranstaltung, die von Bergführern, Polizei und Alpinkompetenzzentrum gemeinsam getragen wird. Ziel ist es, den Jugendlichen die Gefahren im freien Schiraum aufzuzeigen, sie sensibel zu machen und zu richtigem Handeln zu führen. Voraussetzung dafür sind Grundkenntnisse in Lawinenkunde, Kenntnis der Pistenregeln und richtiges Verhalten im Falle eines Unfalls, die in einem theoretischen Teil verständlich und kindgerecht vermittelt wurden.

Der Praxisteil im Anschluss daran erfolgte im Goldried-Schigebiet. In kleinen Gruppen wurden die Gefahren im freien Schiraum an Ort und Stelle vor Augen geführt, die Pistenregeln und das Verhalten im Falle eines Schiunfalls aufgezeigt und schließlich war eine der gestellten Aufgaben eine verschüttete Person zu finden, auszugraben und zu bergen.

Für alle Beteiligten war dieses Projekt sehr informativ und lehrreich. Bleibt zu hoffen, dass das Gelernte auch weiter in den Köpfen der Teilnehmer fest verankert ist und so vernünftiges Handeln auf und außerhalb der gesicherten Pisten zur Folge hat. Besonderer Dank gilt den drei Organisationen Bergführer, Polizei und Alpinkompetenzzentrum für die Durchführung des Projekts in bewährter Manier.

Print Friendly, PDF & Email